Augengesunde Ernährung

Der Sehsinn ist das wichtigste System des Körpers. Daher beschäftigen wir uns einmal genauer mit dem Auge und seinen Funktionen.

Credit: AdobeStock

Das Wunder Auge
Sehen fängt am Auge an. Dort trifft einfallendes Licht zuerst auf die Hornhaut. Dann wird es von der dahinter liegenden Linse gebrochen und auf die Netzhaut gespiegelt. Dabei entsteht auf der Netzhaut ein verkleinertes, umgekehrtes Bild der im Blickfeld liegenden Umgebung. Die Netzhaut „übersetzt“ dann dieses Bild mithilfe von unzähligen Nervenzellen, den sogenannten Fotorezeptoren. Diese werden unterteilt in Stäbchen und Zapfen. Letztere sind für die Wahrnehmung von Farben zuständig. Die Signale gelangen dann über den Sehnerv weiter ins Gehirn. Erst wenn die visuellen Informationen mit anderen Infos und vorhandenem Wissen beziehungsweise Erfahrungen verknüpft werden, erhält das Gesehene eine Bedeutung.

Credit: Pixabay

Gegenstände sind stets unterschiedlich weit entfernt. Um sie scharf zu sehen, muss sich das Auge ständig anpassen. Doch bei einigen Menschen funktioniert diese Anpassung nicht richtig und sie sehen daher nicht scharf. Dann ist eine Sehhilfe in Form einer Brille oder Kontaktlinsen nötig. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Sehproblemen:

Kurzsichtigkeit
Alles, was nah am Auge ist, können Kurzsichtige gut erkennen. Allerdings haben sie Probleme damit, weit entfernte Gegenstände zu erkennen. So ist es beispielsweise schwierig, Texte im Fernsehen zu lesen. Hier wird das Bild im Auge bereits vor der Netzhaut dargestellt.

Weitsichtigkeit
Im umgekehrten Fall werden Dinge, die sich nah am Auge befinden, nur verschwommen wahrgenommen. Das Bild bildet sich erst hinter der Netzhaut.

Farbenblindheit
Bei dieser Sehschwäche können die Betroffenen Farben nicht richtig oder gar nicht sehen. Die häufigste Form der Farbenblindheit ist die Rot-Grün- Schwäche, die häufiger bei Männern und Jungs auftritt. Betroffene können die beiden Farben nicht unterscheiden, weil diese für sie identisch aussehen. Hier hilft leider auch keine Brille.

Credit: O-CCX Eyewear

Expertengespräch
Für Peter Meyer wurde sein Beruf zur Berufung. Seit mehr als 25 Jahren sorgt der Augenoptikermeister für den richtigen Durchblick. Er kennt sich bestens mit dem Thema Sehen aus und erzählt im Gespräch mit der Kinderzeitung, wie eine gesunde Ernährung und die Augen zusammenhängen. Unter anderem spricht Meyer darüber, welche Vitamine gut für unsere Augen sind. Außerdem gibt er Tipps, welches Obst und Gemüse sich besonders für eine augengesunde Ernährung eignet.

Das komplette Interview lest ihr in der aktuellen Kinderzeitung (Ausgabe 155, erschienen am 8. Januar)

AOK Die Sparkasse Bremen